Montag, 11. September 2017

Losing it - alles nicht so einfach

Rezension

Losing it von Cora Cramack


Fakten:
Titel - Losing it
Autorin - Cora Carmack
Seitenanzahl - 293
Verlag - Lyx
Preis - 9,99 Euro

Inhalt:
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt... (https://www.lovelybooks.de/autor/Cora-Carmack/Losing-it-Alles-nicht-so-einfach-1075572565-w/)

Meine Meinung:
Nunja, Losing it ist ein typischer New Adult Roman und - ja, genau deshalb wollte ich ihn lesen. Seit einiger Zeit lese ich einfach nunmal gerne diese Liebesschnulzen mit Happy End. Losing it hat mir wirklich gut gefallen, es ist leicht zu lesen und ein tolles Buch für zwischendurch. Der Schreibstil von Cora Carmack war ausgesprochen gut und lässt das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Kurzzeitig dachte ich, dass es eine krasse Wendung mit Bliss und Cade gibt, aber nein, alles blieb ganz auf der richtigen Bahn und wie es dann immer ist gewinnt die Liebe. Natürlich gibt es selten solche schönen Liebesgeschichten in real life, aber hey, dafür gibt es ja New Adult. Abschließend ein nettes Buch und 4 von 5 Punkte von mir.


The couple next door

Rezension

The couple next door von Shari Lapena


Fakten:
Titel - The couple next door
Autorin - Shari Lapena
Seitenanzahl - 348
Verlag - Bastei Lübbe
Preis - 15,00 Euro

Inhalt:
Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer - und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen - doch wer weiß, was sie finden wird. (https://www.lovelybooks.de/autor/Shari-Lapena/The-Couple-Next-Door-1358253009-w/)


Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch vor einigen Wochen gekauft, weil ich wirklich fast ausschließlich gute Meinungen dazu gehört habe. Kindesentführungen sind häufig Thema in Thrillern, trotzdem habe ich gedacht, dass diese Geschichte etwas besonderes sein muss, da auch der Klappentext mioch wirklich angesprochen hat. Der Anfang ist meiner Meinung nach ziemlich langweilig und auch die Längen im Buch waren ziemlich nervig...The couple next door besteht häufig aus zusammengewürfelten Dialogen und hat mich deshalb auch nicht besonders angesprochen. Allerdings hat der Schriebstil mit ganz gut gefallen, auch wenn kaum Spannung da war. Das Ende hat mich dann auch nicht mehr geschockt, obwohl es eine Wendung gab. Bis zur Hälfte des Buches war die Spannung okay, allerdings hat mich die Geschichte in eine richtige Leseflaute gebracht und ich hatte keinerlei Interesse daran weiter zu lesen. 
Abschließend gab es in dieser Geschichte viel hin und her und die Charaktere haben mich nicht begeistern könnnen, da es aber viele tolle Meinungen dazu gibt, ist es sicher für viele andere Leser ein super Buch. Für mich war es leider nichts, deshalb nur 2 von 5 Punkten.



Montag, 28. August 2017

Das Porzellanmädchen



Rezension

Das Porzellanmädchen von Max Bentow



Fakten:
Titel – Das Porzellanmädchen
Autorin – Max Bentow
Seitenanzahl – 382
Verlag – goldmann
Preis – 15,00 Euro

Inhalt:
Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein? (https://www.lovelybooks.de/autor/Max-Bentow/Das-Porzellanm%C3%A4dchen-1360953771-w/)

Meine Meinung:
Das Porzellanmädchen habe ich in wenigen Stunden durchgelesen, es war wirklich spannend und der Schreibstil von Max Bentow hat mir auch sehr gut gefallen. Ich wollte schon länger ein Buch von ihm lesen, habe es aber bis dato nicht geschafft. Dann habe ich das Buch vor einigen Wochen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und hab mich sehr gefreut. Das Cover hat mich bereits vor dem Lesen sehr angesprochen, es hat etwas Gruseliges und geheimnisvolles. Das Porzellanmädchen beginnt sehr schnell und ich kam direkt in die Geschichte und die Erlebnisse von Luna rein. Im Laufe der Geschichte wird alles noch verzwickter und man ist bis zum Schluss gespannt, wer der Mörder, der im Buch als Insekt beschrieben wird, ist. Diese Undurchsichtigkeit hat mich das Buch von Max Bentow in meiner Rekordzeit lesen lassen. Das einzige, was mir nicht besonders gefallen hat, war Leon, da er sich wirklich erwachsen um alles kümmert und keine Angst zeigt… im Buch wird geschrieben, dass er erst 15 Jahre ist und das hat mich etwas verwirrt, weil er als Charakter älter beschrieben wurde, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Trotzdem ein Buch mit viel Spannung und Nervenkitzel, deshalb 4 von 5 Punkten. Ich möchte auf jeden Fall bald auch der Federmann lesen und freue mich auf die Spannung, welche Max Bentow bis zum letzten Satz einfließen lässt.

Sonntag, 27. August 2017

The hate u give



Rezension

The hate u give von Angie Thomas


Fakten:
Titel – The hate u give
Autorin – Angie Thomas
Seitenanzahl – 509
Verlag – cbt
Preis – 17,99 Euro

Inhalt:
Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...(https://www.lovelybooks.de/autor/Angie-Thomas/The-Hate-U-Give-1441723224-w/)


Meine Meinung:
The hate u give ist ein unglaublich gut geschriebenes Buch, welches ein Thema anspricht, dass gehört werden muss. Im Buch geht es um Starr, ein 16-jähriges schwarzes Mädchen, welches nun schon das zweite Mal in ihrem Leben eine ihrer Freunde sterben sehen musste. An diesem Abend, der alles verändern sollte, wurde ihr Freund Khalil von einem weißen Polizisten ohne Grund erschossen. Rassismus, insbesondere in Bezug auf die Beziehung von Gangs und der Polizei, ist auch in der heutigen Zeit ein Fakt, welcher hingenommen wird. Nur wenige Menschen tun etwas gegen diese Ungerechtigkeit und genau hier setzt Starr als Zeugin ein. Ihr Mut ist unglaublich berührend und gleichzeitig motivierend um eventuell andere Menschen aufzurütteln. Die Geschichte muss gehört, gelesen und beachtet werden. Hier geht es für mich nicht nur um Rassenkonflikte, sondern darum den Mund aufzumachen. Angie Thomas hat ein großes Lob dafür verdient, dass die ein Buch über ein Thema schreibt, über das oft geschwiegen wird. Großen Respekt an die Autorin und die Geschichte von Starr, ihrer Familie und ihren Freunden. Über dieses Buch muss man einfach nachdenken! Ganz klar 5/5!!

Sonntag, 20. August 2017

Feuchtgebiete

Rezension

Feuchtgebiete von Charlotte Roche

Fakten:
Titel - Feuchtgebiete
Autorin - Charlotte Roche
Seitenanzahl - 220
Verlag - Dumont
Preis - 14,90 Euro

Inhalt:
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten. Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt – ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen. „Feuchtgebiete" ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin. (https://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Roche/Feuchtgebiete-127006151-w/)

Meine Meinung:
Ja, ich wusste, dass dieser Roman ekelig sein soll. Aber ernsthaft? Das war selbst für mich zu viel. Ich möchte nicht wissen welche Gesichtskirmes während des Lesens zu sehen war. Ich mag Menschen, welche provozieren und ich mag Menschen, welche ihre Meinung äußern, aber Feuchtgebiete spricht Themen an, an welche ich in meinen schlimmsten Träumen nicht gedacht hätte. Ich hoffe wirklich, dass sich niemand in diesem Roman wiederfindet... Das Cover ist wirklich ganz nett, der Inhalt war absolut nichts für mich. Auch der Schreibstil war okay. Meinen Respekt an die Leute, welche dieses Buch ohne Ekelgefühl lesen konnten! Feuchtgebiete bekommt von mir Würgereize und 1 von 5 Punkten.




After truth

Rezension

After truth von Anna Todd

Fakten:
Titel - After truth
Autorin - Anna Todd
Seitenanzahl - 767
Verlag - Heyne
Preis - 12,99 Euro

Inhalt:
Tessa hat die Wahrheit über Hardin erfahren, und es ist die größte Demütigung ihres Lebens. Sie muss sich diesen Mann aus dem Herzen reißen. Sie will ihr Leben zurück – Ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich wirklich ändern? Wird Hardin sich ändern … für Tessa? (https://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Todd/After-truth-1117168332-w/)

Meine Meinung:
Nachdem ich After passion gelesen hatte, wollte ich den 2. Band eigentlich nicht direkt hinterher lesen.. Eigentlich. Ich konnte nichts anderes beginnen ohne zu wissen wie es bei Tessa und Hardin weitergeht, Anna Todd hat einen ultimativen Cliffhanger eingebaut und somit habe ich also doch zu After truth gegriffen. Insgesamt ist mir Tessa im zweiten Band sympathischer, Hardin dagegen ging mir dann nur noch auf die Nerven. Nunja, ich verstehe ja, dass sie ohne einander nicht können, aber dieses Gestreite wegen Kleinigkeiten und die übertriebene Eifersucht hat mir irgendwann gereicht. Der Schreibstil ist wie in After passion sehr gut und typisch für Anna Todd. Auch bei diesem Buch macht sie es an einigen Stellen wirklich spannend und lässt den Leser am Ende wieder in der Luft hängen. Allerdings war mein Verlangen den dritten Teil zu lesen nun nicht mehr so groß und ich habe mich für ein anderes Buch entschieden. Trotzdem werde ich ganz sicher die Reihe beenden und bin gespannt wie sich die Beziehung von Tessa und Hardin weiterentwickelt. Das Buch bekommt 3 von 5 Punkte, es kommt leider nicht an After passion ran.




Rebuy Bestellung August 2017

Hier findet ihr meine neuste Bücherbestellung von Rebuy. Ich habe schon mehrere Secondhand Formate getestet und bin mit Rebuy einfach bisher am besten gefahren, auch wenn manche Bücher nicht dem angegeben Zustand entsprechen, waren es bei anderen Portalen deutlich mehr. Deshalb habe ich mich auch dieses Mal wieder für Rebuy entschieden. Hier also meine Auswahl:



Feuchtgebiete - Charlotte Roche




Vergiss mein nicht - Karin Slaughter




After forever - Anna Todd



The Club - Flirt - Lauren Rowe






The Club - Joy - Lauren Rowe




Doctor sleep - Stephen King



Belladonna - Karin Slaughter




Der Federmann - Max Bentow




Das Mädchen im dunkeln - Jenny Blackhurst



Losing it - Cora Carmack




Losing it - alles nicht so einfach

Rezension Losing it von Cora Cramack Fakten: Titel - Losing it Autorin - Cora Carmack Seitenanzahl - 293 Verlag - Lyx Preis - 9,99...