Sonntag, 20. August 2017

Feuchtgebiete

Rezension

Feuchtgebiete von Charlotte Roche

Fakten:
Titel - Feuchtgebiete
Autorin - Charlotte Roche
Seitenanzahl - 220
Verlag - Dumont
Preis - 14,90 Euro

Inhalt:
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten. Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt – ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen. „Feuchtgebiete" ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin. (https://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Roche/Feuchtgebiete-127006151-w/)

Meine Meinung:
Ja, ich wusste, dass dieser Roman ekelig sein soll. Aber ernsthaft? Das war selbst für mich zu viel. Ich möchte nicht wissen welche Gesichtskirmes während des Lesens zu sehen war. Ich mag Menschen, welche provozieren und ich mag Menschen, welche ihre Meinung äußern, aber Feuchtgebiete spricht Themen an, an welche ich in meinen schlimmsten Träumen nicht gedacht hätte. Ich hoffe wirklich, dass sich niemand in diesem Roman wiederfindet... Das Cover ist wirklich ganz nett, der Inhalt war absolut nichts für mich. Auch der Schreibstil war okay. Meinen Respekt an die Leute, welche dieses Buch ohne Ekelgefühl lesen konnten! Feuchtgebiete bekommt von mir Würgereize und 1 von 5 Punkten.




After truth

Rezension

After truth von Anna Todd

Fakten:
Titel - After truth
Autorin - Anna Todd
Seitenanzahl - 767
Verlag - Heyne
Preis - 12,99 Euro

Inhalt:
Tessa hat die Wahrheit über Hardin erfahren, und es ist die größte Demütigung ihres Lebens. Sie muss sich diesen Mann aus dem Herzen reißen. Sie will ihr Leben zurück – Ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich wirklich ändern? Wird Hardin sich ändern … für Tessa? (https://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Todd/After-truth-1117168332-w/)

Meine Meinung:
Nachdem ich After passion gelesen hatte, wollte ich den 2. Band eigentlich nicht direkt hinterher lesen.. Eigentlich. Ich konnte nichts anderes beginnen ohne zu wissen wie es bei Tessa und Hardin weitergeht, Anna Todd hat einen ultimativen Cliffhanger eingebaut und somit habe ich also doch zu After truth gegriffen. Insgesamt ist mir Tessa im zweiten Band sympathischer, Hardin dagegen ging mir dann nur noch auf die Nerven. Nunja, ich verstehe ja, dass sie ohne einander nicht können, aber dieses Gestreite wegen Kleinigkeiten und die übertriebene Eifersucht hat mir irgendwann gereicht. Der Schreibstil ist wie in After passion sehr gut und typisch für Anna Todd. Auch bei diesem Buch macht sie es an einigen Stellen wirklich spannend und lässt den Leser am Ende wieder in der Luft hängen. Allerdings war mein Verlangen den dritten Teil zu lesen nun nicht mehr so groß und ich habe mich für ein anderes Buch entschieden. Trotzdem werde ich ganz sicher die Reihe beenden und bin gespannt wie sich die Beziehung von Tessa und Hardin weiterentwickelt. Das Buch bekommt 3 von 5 Punkte, es kommt leider nicht an After passion ran.




Rebuy Bestellung August 2017

Hier findet ihr meine neuste Bücherbestellung von Rebuy. Ich habe schon mehrere Secondhand Formate getestet und bin mit Rebuy einfach bisher am besten gefahren, auch wenn manche Bücher nicht dem angegeben Zustand entsprechen, waren es bei anderen Portalen deutlich mehr. Deshalb habe ich mich auch dieses Mal wieder für Rebuy entschieden. Hier also meine Auswahl:



Feuchtgebiete - Charlotte Roche




Vergiss mein nicht - Karin Slaughter




After forever - Anna Todd



The Club - Flirt - Lauren Rowe






The Club - Joy - Lauren Rowe




Doctor sleep - Stephen King



Belladonna - Karin Slaughter




Der Federmann - Max Bentow




Das Mädchen im dunkeln - Jenny Blackhurst



Losing it - Cora Carmack




Dienstag, 8. August 2017

After Passion

Rezension 

After Passion von Anna Todd 

Fakten:
Titel - After Passion
Autorin - Anna Todd
Seitenanzahl - 702
Verlag - Heyne
Preis - 12,99 Euro

Inhalt:
Life will never be the same ... Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. (https://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Todd/After-passion-1131247854-w/)

Meine Meinung:
After Passion hat mich zerstört. Das Buch hat mich aufgrund der hohen Seitenzahl etwas geschockt, aber dann habe ich es doch innerhalb einiger Tage gelesen. Das Cover gefällt mir gut und lässt es geheimnisvoll erscheinen. Hardin ist der Bad Boy und gegenüber Tessa eher abweißend, bis doch mehr zwischen ihnen geschieht. Nach einiger Zeit gingen die beiden mir ziemlich auf die Nerven, immer wieder dieses Hin und Her war mir zu viel, obwohl man als Leser immer mehr über die beiden erfährt. Tessa ist zu Anfang sehr schüchtern, deshalb hat mir ihre Entwicklung bis zum Schluss wirklich ganz gut gefallen, obwohl sie als Charakter nervig ist. Zu oft dachte ich mir: "halt einfach mal die Klappe und übertreib nicht". Aber das war nicht nur bei Tessa sondern auch bei Hardin so. Die Nebencharaktere waren eher oberflächlich beschrieben, aber trotzdem Teil der Geschichte. Anna Todd´s Schreibstil war gut und typisch für das Genre. Allerdings hatte ich trotzdem nicht das Gefühl, dass sich die Klischee´s überschlagen. Dann habe ich also immer weitergelesen und dann kam dieses Ende... ich möchte nicht spoilern, aber es hat mich emotional zerstört. Mit so einem Ende und diesem Cliffhanger habe ich wirklich nicht mehr gerechnet und macht Lust auf den 2. Band, welchen ich sicher spätestens nächsten Monat lesen werde.
After Passion bekommt von mit 4 von 5 Punkten.


Montag, 31. Juli 2017

The Deal


Rezension

The Deal von Elle Kennedy

Fakten:
Titel - The Deal
Autorin - Elle Kennedy
Seitenanzahl - 448
Verlag - Piper
Preis - 9,99 Euro

Inhalt:
Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.(https://www.lovelybooks.de/autor/Elle-Kennedy/The-Deal-Reine-Verhandlungssache-1206835693-w/)

Meine Meinung:
The Deal ist der erste Band der Off-Campus Reihe und ein typischer College-Roman. Das Buch ist super flüssig geschrieben und das Schreibstil ist humorvoll. Die Geschichte hat mir ganz gut gefallen, obwohl es in manchen Situation, für mich etwas suspekt war. Da wird dann plötzlich von Streit auf gefühlvoll geschaltet und alles ist wieder gut. Für ging das alles etwas schnell, obwohl das Buch fast 450 Seiten hatte, hat sich die Beziehung von Hannah und Garrett schnell entwickelt. Wie ich bereits gesagt habe, ist The Deal ein typisch klischeehafter Roman über zwei Junge Erwachsene, welche sich durch einige Zufälle kennen und lieben lernen. Hannah ist in Justin verliebt und möchte eigentlich nur ihn, doch dann kam Garrett und den Rest kann man sich schon denken... The Deal von Elle Kennedy bekommt von mir 3 von 5 Punkte.

Samstag, 22. Juli 2017

Murder Park

Rezension 

Murder Park von Jonas Winner

Fakten:
Titel - Murder Park
Autor - Jonas Winner
Seitenanzahl - 414
Verlag - Heyne
Preis - 12,99 Euro

Inhalt:
Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen...(https://www.lovelybooks.de/autor/Jonas-Winner/Murder-Park-1400951393-w/)

Meine Meinung:
Murder Park hat ein sehr ansprechendes Cover, welches direkt auf eine gruselige und spannende Geschichte einstimmt. Zuerst hatte ich Angst, dass mir das Cover am Schluss am besten gefällt und die Geschichte gar nicht toll war... Aber ganz im Gegenteil. Lange habe ich nicht mehr so ein spannendes Buch gelesen. Insbesondere der Wechsel zwischen Interview und Gegenwart hat mich gepackt. Jedes Kapitel hat ein spannendes Ende und lässt gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es passieren sehr viele Wendungen und Ereignisse, welche sich überschlagen. Manchen könnte das eventuell zu viel sein, mir hat es dagegen besonders gut gefallen! Außderdem ist Murderpark für mich auch eher ein Psychothriller. Ich war am Ende wirklich fertig mit den Nerven und wollte einfach nur noch wissen, was Wirklichkeit und was Wahrnehmung des Protagonisten ist. Hauptsächlich wird Murder Park aus der perspektive von Paul geschrieben und zwischendurch kommen immer wieder Interviews, welche durch einen Psychiater, vor dem Aufenthalt durchgeführt worden sind. Mich hat im Enteffekt nich nur das Cover, der Klappentext sondern auch die ganze Geschichte geflasht. Aus diesen ganzen gründen bekommt Murder Park von Jonas Winner eine Leseempfehlung und 5 von 5 Punkten.


Dienstag, 11. Juli 2017

Make-Up

Rezension 

Make-Up von Xelly Cabau Van Kasbergen 



Fakten: 
Titel - Make-Up
Autorin - Xelly Cabau Van Kasbergen
Seitenanzahl - 160 
Verlag - Südwest
Preis - 16,99 Euro

Inhalt:
Schön wie Sylvie Meis Xelly verrät in diesem Buch die Beauty-Geheimnisse, mit denen sie auch prominente Kundinnen wie Sylvie Meis begeistert. In vielen Step-by-Step-Fotos erfahren die Leserinnen, wobei es beim Make-Up und der Frisur ankommt, um mit kleinem Einsatz große Wirkung zu erzielen.(https://www.lovelybooks.de/autor/Xelly-Cabau-Van-Kasbergen/Make-Up-1428518704-w/)

Meine Meinung:
Mein erstes "Sachbuch/Ratgeber" zum rezensieren und ich habe mich wirklich gefreut und war gespannt, ob ich die Tipps wirklich umsetzten kann. Ich fand zuerst einmal das Cover wirklich toll, die Farben passen zusammen und haben mich sehr angesprochen. Ganz im Gegenteil zum Preis... ich hätte mir das Buch wohl niemals selbst gekauft. Nach einer kurzen Vorstellung der Autorin geht es auch schon los mit den ersten Basics. Die "Kapitel" sind in verschiedene Bereiche des Gesichts unterteilt und können bei belieben dann auch zueinander angewandt werden. Wenn ich nun beispielsweise nur bei meinen Augen etwas Hilfe brauche kann man den Teil es Buches schnell finden und direkt loslegen. Zusätzlich sind alle Bilder wirklich ansprechend und gut gestaltet. Zu guter Letzt geht es ja darum ob das Buch wirklich das hält was es verspricht. Ich habe einige Tipps und Tricks angewandt und kann dies nur bestätigen, für Mädels, welche gerade bei den Basics Nachhilfe brauchen ist das Buch wirklich zu empfehlen. Es hat Spaß gemacht auch die kleinen Zusatzinfos zur Haut, Haaren und vielem mehr zu bekommen. Make-Up bekommt von mir 5 von 5 Punkten.

Die Blutschule

Renzension 

Die Blutschule von Max Rhode

 

Fakten:
Titel - Die Blutschule
Autor - Max Rhode
Seitenanzahl - 252
Verlag - Bastei lübbe
Preis - 9,90 Euro


Inhalt:
Eine unbewohnte Insel im Storkower See Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten. Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle
unterrichtet wird.. (https://www.lovelybooks.de/autor/Max-Rhode/Die-Blutschule-1153676179-w/)

Meine Meinung:
Natürlich geht man, wenn man die Blutschule beginnt, davon aus, dass es ein typischer Fitzek ist. Genau wie ich das getan habe... schnell ist mir aber klar geworden, dass die Blutschule ganz anders ist als seine anderen Werke. Vielleicht bin ich deshalb etwas enttäusscht von dem Buch. Allerdings hatte ich immer wieder den Gedanken, dass der Titel irgendwie gar nicht so gut passt, weil es hauptsächlich um den See und den Spiegel geht und das für mich auch nicht ins Genre Psychothriller, sonders eher Horror gehört. Mich hat das ganze ziemlich an eine schlechte Kopie von der Friedhof der Kuscheltiere erinnert. Trotzdem ist Fitzeks Schreibstil und die Spannung, welche er in seinen Büchern vermittelt wirklich grandios. Auch die Geschichte hat mich sehr angesprochen. Im Enteffekt war es eine nette Geschichte für zwischendurch, nicht nur wegen einigen Mängeln, sondern auch wegen der Seitenzahl. Ich gehe Der Blutschule von Fitzek 3 von 5 Punkten.

Montag, 10. Juli 2017

Mängelexemplar

Rezension 

Mängelexemplar von Sarah Kuttner

 

Fakten:
Titel - Mängelexemplar
Autorin - Sarah Kuttner
Seitenanzahl - 263
Verlag - Fischer
Preis - 14,95 Euro

Inhalt:
»Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von dem der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.(https://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Kuttner/M%C3%A4ngelexemplar-60477305-w/)

Meine Meinung:
Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an das Buch und leider wurde ich eher enttäusscht... In Mängelexemplar soll es um eine Frau gehen, welche stark und clever ist und dann aber plötzlich von Panikattacken überwältigt wird. Ich mochte den Schreibstil zwar sehr und auch die humorvolle Art mit so einem schwierigen Thema umzugehen ist toll. Leider waren immer wieder Stellen im Buch, an denen ich weder Lust noch Spaß hatte weiterzulesen. Teilweile war Mängelexemplar eher langweilig und zusätzlich hat mich die Protagonistin nur noch genervt. Ich dachte, dass mich das Buch richtig mitnimmt und ich lange danach noch darüber nachdenken muss.. leider war ich einfach froh, dass es vorbei war. Deshalb bekommt das Buch Mängelexemplar nur 3 von 5 Punkten von mir. 

Dienstag, 4. Juli 2017

Rock my soul

Rezension 

Rock my soul von Jamie Shaw


Fakten:
Titel - Rock my soul
Autorin - Jamie Shaw
Seitenanzahl - 420
Verlag - blanvalet
Preis - 12,99 Euro

Inhalt:
Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …
(https://www.amazon.de/Rock-Soul-Roman-Last-Ones/dp/3734103568/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499175504&sr=8-1&keywords=rock+my+soul)

Meine Meinung:
Bisher konnte ich leider nur den ersten Teil der Reihe lesen, allerdings hat mir der ganz gut gefallen und so habe ich kurzerhand auch die dritten Teil angefragt und taataa ... bekommen! Rock my soul fängt auch sehr gut an und lässt sich aufgrund der guten Schreibstils sehr flüssig lesen. Kit hat mir so gut gefallen, weil sie einfach nicht typsich Mädchen ist, jedenfalls nicht von außen. Sie ist wirklich cool und macht das worauf sie Lust hast, auch wenn ihre großen Brüder das alles gar nicht so toll finden und immer wieder versuchen dazwischen zu funken. Shawn habe ich dagegen gehasst..also nicht während der ganzen Geschichte, aber schon häufig. Manchmal habe ich während der Geschichte einen Gefühlsausbruch bekommen, weil ich teilweise sauer oder einfach mitgenommen war. Ich fand Rock my soul ein wirklich gutes Buch, nur leider hat sich die Geschichte für mich etwas gezogen und war an manchen Stellen, meiner Meinung nach, etwas langartmig. Der dritte Teil von Jamie Shaw bekommt von mir 4 von 5 Punkten.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Lesemonat Juni

Lesemonat Juni 





1. Fair Game



Fazit - ✦✦✦✧✧
 

The Girl Before







Fazit - ✦✦✦✧✧


3. Mädchenbeute






Fazit - ✦✦✦✦✧











4. Geständnisse




Fazit - ✦✦✦✦✧












Neuzugänge 06/2017

Neuzugänge im Juni 2017

Diesen Monat sind einige neue Bücher bei mir eingezogen, obwohl ich ja eigentlich keine mehr kaufen wollt. Wie viele von euch kenne ich es auch mir zu sagen, kein Geld mehr für neue Bücher auszugeben und in der nächsten Sekunde auf  "Bestellung abschicken" klicken. Naja, ich hab mich allerdings auch sehr über die Neuzugänge gefreut und werde diese nun kurz vorstellen.

Gone Girl von Gillian Flynn

 It ends with us von Colleen Hoover
 Rock my soul von Jamie Shaw
 Die Falle von Melanie Raabe
 Im Koma von Joy Fieldung
 Der Sohn von Jo Nesbo

 Der Knochenbrecher von Chris Carter
 Morpheus von Jilliane Hoffmann


 Brausepulverherz von Leonie Lastella







 Du stirbst nicht allein von Tammy Cohen
 Mädchenbeute von Belinda Bauer




Stirb für mich von 
Robert Wilson



Mittwoch, 28. Juni 2017

Mädchenbeute

Rezension

Mädchenbeute von Belinda Bauer


Fakten:
Titel - Mädchenbeute
Autorin - Belinda Bauer
Seitenanzahl - 381
Verlag - manhattan
Preis - 14,99 Euro

Inhalt:
Die zehnjährige Ruby lebt mit ihren Eltern in Limeburn, einem beschaulichen Ort an der Küste von Devonshire. Das Dorfleben geht seinen Gang – bis albtraumhafte Vorfälle die Bewohner in Angst versetzen: Zwei junge Frauen werden kurz hintereinander überfallen. Der Unbekannte zwingt sie, sich auszuziehen und ihre Mütter anzurufen, um Lebewohl zu sagen. Bald schon folgt das erste Todesopfer – doch die Polizei tappt im Dunkeln. Rubys Vater beschließt, auf eigene Faust für Ordnung zu sorgen. Für Ruby klingt es wie ein großes Abenteuer: Sie darf ihn begleiten auf seiner Mörderjagd. Doch was, wenn der Killer schneller

ist?(https://www.amazon.de/M%C3%A4dchenbeute-Psychothriller-Belinda-Bauer/dp/344254758X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1498670398&sr=8-1&keywords=m%C3%A4dchenbeute)

Meine Meinung:
Belinda Bauer hat mir vor Mädchenbeute nicht viel als Autorin gesagt. Das Buch habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag bekommen. Der Klappentext (s.o.) klang für mich wirklich vielversprechend und spannend. Mädchenbeute beginnt mit einer wirklich rührenden Beziehung zwischen Vater und Tochter und hat mich die Geschichte flüssig lesen lassen. Ruby ist etwas übergwichtig, gerade am Anfang der Pubertät und möchte nichts lieber als Cowboy werden. Ruby wird sehr sympathisch beschrieben, sie ist ein richtiges "Papakind" und möchte dieses auch für immer bleiben. Im Laufe der Handlung immer mal wieder einige Wendungen, welche mich allerdings nicht überrasschten. Tolle Charaktere, super Schreibstil und wirklich orginell, leider für mich zu wenig Spannung. Das Ende war zwar nicht vorhersehbar, jedoch auch nicht außergewöhnlich.
Mädchenbeute von Belinda Bauer bekommt von mir 4 von 5 Punkten.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Geständnisse

Rezension 

Geständnisse von Kanae Minato


Fakten:
Titel - Geständnisse
Autorin - Kanae Minato
Seitenanzahl - 269
Verlag - C. Bertelsmann
Preis - 16,99 Euro

Inhalt:
Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner - weder Kind noch Erwachsener - ungeschoren davonkommt. Mit immenser Sogwirkung und einem unbestechlichen Blick auf die menschlichen Abgründe erzählt die ehemalige Lehrerin Kanae Minato eine faszinierend-verstörende Geschichte voller unerwarteter Wendungen. (https://www.lovelybooks.de/autor/Kanae-Minato/Gest%C3%A4ndnisse-1412048439-w/)

Meine Meinung:
Zuerst muss ich ein großes Lob an das Cover aussprechen, es gefällt mir richtig gut und war mit ein Grund weshalb ich es beim Verlag angefragt habe. Der Schreibstil hat mir schon zu Beginn sehr gefallen, die Charaktere sind gut beschrieben und man weiß bis zur letzten Seite nicht was noch alles passiert. Am Ende jedes Abschnittes gab es wieder einen Punkt, an dem ich sprachlos und gefesselt war. Ständig kamen neue düstere Wahrheiten an Licht und lässt das Buch schnell lesen. Das Buch hat leider nur 270 Seiten, somit endet die Geschichte ziemlich schnell, aber das Ende ist wirklich gut gelungen und schockt zudem noch ein letztes mal. Geständnisse hat unglaubliche Wendungen gehabt. Los Angeles Times schreibt "Das feinste böse Buch des Jahres" und das stimmt. Kanae Minatos Bestseller ist eine Geschichte über einen Mord an einer Schule, welche noch viele bittere Wahrheiten verbirgt. Tolles Buch, leider für mich nur etwas fdür zwischendurch. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Punkten.



Samstag, 17. Juni 2017

Fair Game - Jade & Shep

Rezension

Fair Game - Jade & Shep von Monica Murphy

 

Fakten:
Titel - Fair Game - Jade & Shep
Autorin - Monica Murphy
Seitenanzahl - 448
Velag - Heyne
Preis - 9,99 Euro

Inhalt:
Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...(https://www.lovelybooks.de/autor/Monica-Murphy/Fair-Game-Jade-Shep-1405840377-w/)


Bildergebnis für fair game shep


Meine Meinung:
Leider habe ich bevor ich Fair Game begonnen habe viele negative Rezensionen gelesen und hatte deshalb auch dementsprechend wenig Lust das Buch zu lesen. Zusätzlich habe ich das Buch als Leseexemplar als E-Ticket bekommen und musste auf meinem Tablet lesen (ich lese lieber Paperback oder auf meinem Kindle). Trotzdem habe ich dann vor einigen Tagen begonnen um mir endlich ein eigenes Bild zu machen. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere fand ich wirklich gut beschrieben und ich konnte mir beide Hauptprotagonisten gut vorstellen. Leider ist die Handlung eher langweilig und super klischeehaft. Fair Game hatte für mich überhaupt keine Spannung und keinerlei Wendung.. insbesondere solche Stellen lassen mich normalerweise schnell weiterlesen, deshalb habe ich für Fair Game auch deutlich länger gebraucht als sonst. Ehrlich gesagt kann ich nicht genau sagen ob ich das Buch gut oder schlecht finde, es ist wohl eher das Mittelmaß. Ich gebe der Reihe trotzdem noch eine Chance und werde sicher noch den 2. Teil lesen. Fair Game - Jade & Shep gebe ich 3 von 5 Punkte.
(Bild: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Jade-&-Shep/Monica-Murphy/Heyne/e504085.rhd)

Montag, 12. Juni 2017

The Girl Before

Rezension 

The Girl Before von JP Delaney

Fakten:
Titel - The Girl Before
Autor - JP Delaney
Seitenanzahl - 399
Verlag - Penguin Verlag
Preis - 13,00 Euro

Inhalt:
Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr. (https://www.lovelybooks.de/autor/JP-Delaney/The-Girl-Before-1360299718-w/)

Meine Meinung:
The Girl Before habe ich als Reziexemplar bekommen und lag länger auf meinem SuB. Ich hatte Angst das Buch zu lesen, weil ich schon einige negative Rezensionen gelesen habe und ich mich eigentlich auf das Buch gefreut habe. Das Cover hat mir auf anhieb gut gefallen, da es farblich und auch haptisch sehr ansprechend ist. Die Figuren sind gut beschrieben und mir hat es gut gefallen, dass die Kapitel jeweils in der Sicht wechseln. Leider bekommt The Girl Before Abzüge dafür, dass in den Kapiteln aus Emmas Sicht keine Anführungszeichen sind, denn das hat mich an der ein oder anderen Stelle stocken lassen. Außerdem muss ich auch noch bemängel, dass für mich in den ersten 250 Seiten die Spannung gefehlt hat. Später wird es zunehmend spannender und die Wendung ist gelungen, nur leider nicht außergewöhnlich gut. Im Enteffekt habe ich The Girl Before nicht verschlungen, leider keiner meiner Highlights aber ganz nett zu lesen. 3 von 5 Punkten.


Donnerstag, 1. Juni 2017

9 Tage wach

Rezension 

9 Tage wach von Eric Stehfest


Fakten:
Titel - 9 Tage wach
Autoren - Eric Stehfest und Michael J. Stephan
Seitenanzahl - 284
Verlag - Edel Books
Preis - 17,95 Euro

Inhalt:
Ein Buch wie ein Rausch. Wenn die Droge zu deiner Schwetser wird, wenn du schon einen Abschiedsbrief an dich selbst verfasst hast, dann bist du am Ende. Eric Stehfest hat es erlebt, zehn Jahre war Christin seine "Schwester", seine ständige Begleiterin - Crystal Meth. Mit ihr fiel er unglaublich tief und hat sich dennoch gerettet. Nun berichtet er schonungslos, direkt, unverstellt und berauschend literarisch von deinem Doppelleben, seinem Entzug und dem Leben danach.

Meine Meinung:
Zuerst einmal habe ich mir das Buch nicht am Erscheinungstag gekauft, weil mich der Preis abgeschreckt hat. Als ich aber immer interessierter war und auch einige Meinungen zu 9 Tage wach gelesen habe, musste ich es mir auch kaufen. Eric Stehfest ist mir bereits als Schauspieler sehr sympathisch und deshalb habe ich mich auch auf das erste Buch von ihm gefreut. Der Schreibstil ist sehr aussergwöhnlich und war für mich schwer zu flüssig zu lesen, ich musste immer wieder Pausen machen und es hat etwas Zeit in anspruch genommnen, bis ich mit dem Schreibstil warm geworden bin. Auch die häufigen Wechsel von Erzählung aus der Vergangenheit und der Gerichtsverhandlung waren für mich manchmal nicht direkt nachzuvollziehen. Vielleicht liegt das auch daran, dass die Erzählungen meiner Meinung nach häufig wild durcheinander geworfen sind und ohne Zusammenhang stehen. Ich habe mir außerdem ein Interview mit Eric zum Buch 9 Tage wach angesehen und dieser berichtet dort, dass dieses Buch absichtlich aus der Sicht eines Junkies geschrieben ist. Nachdem ich das gesehen habe, konnte ich mir vorstellen, wie sich die Gedankengänge zusammegefügt haben. Trotz einiger Mängel ist das Buch wirklich packend und Eric Stehfest hat hier wirklich kein Blatt vor den Mund genommen. Er erzählt schonungslos über seine Kindheit, seine ersten Berührungen mit Drogen, seine Crystal Meth Sucht und auch wie er aus dieser raus gekommen ist. Eine Fesselnde Biographie, die wie ich finde viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat, weil es einfach von einem Thema berichtet, welches für uns heute wirklich nicht mehr tabu sein sollte. In diesem Sinne gekommt das Buch 9 Tage wach 4 von 5 Punkten und viele Minuten voller Gedanken.


Dienstag, 30. Mai 2017

Feel again

Rezension

Feel again von Mona Kasten


Fakten:
Titel - Feel again
Autorin - Mona Kasten
Seitenanzahl - 468
Preis - 12,00 Euro

Inhalt:
Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...(https://www.lovelybooks.de/autor/Mona-Kasten/Feel-Again-1430395220-w/)

Meine Meinung:
Ach ja, die Again-Reihe... die ersten beiden Teile habe ich bereits Anfang des Jahres gelesen und zu dieser Zeit auch direkt Feel again vorbestellt. Am Freitag war es dann endlich im Postkasten! Highlight der Woche, ganz klar. Ich habe versucht das Buch so langsam wie nur möglich zu lesen, weil ich nicht wollte, dass es vorbei ist. Großes Lob an Mona Kasten für diese Reihe! Alle drei Bücher habe ich so verschlungen und könnte sie nicht mehr weglegen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob mich der Schreibstil oder die Geschichte so in den Bann gezogen haben... im Nachhinein waren es beide Faktoren. Sawyer war mir in den ersten beiden Teilen sehr unsymphatisch, obwohl man nicht besonders viel von ihr erfährt. Aus diesem Grund war ich nicht so gespannt auf den dritten Teil. Zum Glück war es nicht langweilig in Feel again, ganz im Gegenteil. Monas Schreibstil haut mich immernoch vollkommmen um. Sie hat die Charaktere so gut beschrieben und fesselt ab der ersten Sekunde. Die Protagonisten entwickeln sich wirklich in der Geschichte und das hat mich sehr beeindruckt. Mit Feel again kann man einfach nichts falsch machen, ich habe gelacht, geweint und mitgefiebert. Ich möchte nicht zu viel verraten, sondern empflehle die Reihe wirklich jedem! Der dritte Teil der Again-Reihe bekommt von mir 5 von 5 Punkten und meinen größten Respekt an Mona Kasten. Danke dafür!


Freitag, 26. Mai 2017

Die Tür

Rezension 

Die Tür  von Richard Laymon

Fakten:
Titel - Die Tür
Autor - Richard Laymon
Seitenanzahl -128
Verlag - Heyne Hardcore
Preis - 9,99 Euro


Inhalt:
Tief und düster ragt es in die Nacht empor. Das sogenannte Horrorhaus. Schreckliche Morde sollen dort über die Jahrzehnte geschehen sein. Immer wieder ist die Rede von Bestien, die grausame Massaker in dem Haus angerichtet haben sollen. Doch wer soll solche Schauergeschichten schon ernst nehmen? Dem jungen Mark geht es vor allem darum, Alison zu beeindrucken. Das Mädchen verspricht ihm ein Date, eine Nacht im Horrorhaus. Im Keller des makabren Anwesens will Mark sich seinen Ängsten stellen – ohne zu wissen, dass ihn ein Inferno des Grauens erwartet …(https://www.lovelybooks.de/autor/Richard-Laymon/Die-T%C3%BCr-1237524435-w/)

Meine Meinung:
Ich habe mir vor einiger Zeit Die Tür von Richard Laymon gekauft, weil ich zum einen ein riesen Fan von ihm bin und zum zweiten, da ich bereits den Keller super fand. Die Tür ist der vierte und letzte Teil des Kellers. Zudem befindet sich im Buch eine Kurzgeschichte, welche den Namen Die Wildnes trägt. Bereits beim Kauf des Buches war ich etwas enttäuscht, denn Zuhause habe ich dann gesehen, dass Die Tür nur 128 Seiten hat und nicht volle 312. Trotzdem habe ich es begonnen und muss sagen, dass es wieder einmal ein typischer Lamyon ist. Der Schreibstil und die Spannung sind wirklich nach nacharmbar und gefallen mir jedes mal aufs Neue wieder sehr gut. Das Buch lässt sich fllüssig lesen und das nicht nur, weil das Buch so kurz ist, sondern auch weil ständig was neues passiert und die Spannung nicht nachlässt. (spoiler) Leider bin ich trotzdem enttäuscht von der Tür. Am Anfang ist es wirklich gut und lässt mich nicht los, aber das Ende war weder typisch noch gut. Eigentlich mag ich es besonders wenn es kein Happy End gibt und ich war mir so sicher, dass es bei diesem Buch auch nicht der Fall sein wird... leider doch.  Im Gegensatz zu den Bücher, welche ich bisher von Laymon gelesen habe war Die Tür das schlechteste. Ich habe mich aber auch gefreut, dass es doch noch was neues von ihm gibt. Die Tür bekommt von mir 2 von 5 Punkten.

Bildergebnis für die tür laymon

Feuchtgebiete

Rezension Feuchtgebiete von Charlotte Roche Fakten: Titel - Feuchtgebiete Autorin - Charlotte Roche Seitenanzahl - 220 Verlag - Dumo...