Donnerstag, 1. Juni 2017

9 Tage wach

Rezension 

9 Tage wach von Eric Stehfest


Fakten:
Titel - 9 Tage wach
Autoren - Eric Stehfest und Michael J. Stephan
Seitenanzahl - 284
Verlag - Edel Books
Preis - 17,95 Euro

Inhalt:
Ein Buch wie ein Rausch. Wenn die Droge zu deiner Schwetser wird, wenn du schon einen Abschiedsbrief an dich selbst verfasst hast, dann bist du am Ende. Eric Stehfest hat es erlebt, zehn Jahre war Christin seine "Schwester", seine ständige Begleiterin - Crystal Meth. Mit ihr fiel er unglaublich tief und hat sich dennoch gerettet. Nun berichtet er schonungslos, direkt, unverstellt und berauschend literarisch von deinem Doppelleben, seinem Entzug und dem Leben danach.

Meine Meinung:
Zuerst einmal habe ich mir das Buch nicht am Erscheinungstag gekauft, weil mich der Preis abgeschreckt hat. Als ich aber immer interessierter war und auch einige Meinungen zu 9 Tage wach gelesen habe, musste ich es mir auch kaufen. Eric Stehfest ist mir bereits als Schauspieler sehr sympathisch und deshalb habe ich mich auch auf das erste Buch von ihm gefreut. Der Schreibstil ist sehr aussergwöhnlich und war für mich schwer zu flüssig zu lesen, ich musste immer wieder Pausen machen und es hat etwas Zeit in anspruch genommnen, bis ich mit dem Schreibstil warm geworden bin. Auch die häufigen Wechsel von Erzählung aus der Vergangenheit und der Gerichtsverhandlung waren für mich manchmal nicht direkt nachzuvollziehen. Vielleicht liegt das auch daran, dass die Erzählungen meiner Meinung nach häufig wild durcheinander geworfen sind und ohne Zusammenhang stehen. Ich habe mir außerdem ein Interview mit Eric zum Buch 9 Tage wach angesehen und dieser berichtet dort, dass dieses Buch absichtlich aus der Sicht eines Junkies geschrieben ist. Nachdem ich das gesehen habe, konnte ich mir vorstellen, wie sich die Gedankengänge zusammegefügt haben. Trotz einiger Mängel ist das Buch wirklich packend und Eric Stehfest hat hier wirklich kein Blatt vor den Mund genommen. Er erzählt schonungslos über seine Kindheit, seine ersten Berührungen mit Drogen, seine Crystal Meth Sucht und auch wie er aus dieser raus gekommen ist. Eine Fesselnde Biographie, die wie ich finde viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat, weil es einfach von einem Thema berichtet, welches für uns heute wirklich nicht mehr tabu sein sollte. In diesem Sinne gekommt das Buch 9 Tage wach 4 von 5 Punkten und viele Minuten voller Gedanken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feuchtgebiete

Rezension Feuchtgebiete von Charlotte Roche Fakten: Titel - Feuchtgebiete Autorin - Charlotte Roche Seitenanzahl - 220 Verlag - Dumo...